jQuery, bitte helfen Sie … nicht!

Wer bei jQuery ein Support Ticket aufgibt oder einen Bug via Trac meldet, dem sollte klar sein, dass die Menschen dort nicht gerade die nettesten sind, genauer gesagt sieht es so aus, als wäre z.B. ein gewisser „scott.gonzalez“ ein recht schroffer und unfreundlicher Typ.

Ich dachte einst, ich hätte einen Fehler in jQuery gefunden und meldete diesen auch. Ich beschrieb das Problem und lieferte Sourcecode mit, natürlich nur einen Teil (das nötigste) und auch mit anderen Funktionsnamen. Dabei können einem durchaus Fehler passieren, nicht aber „scott.gonzalez“, der ist nä(h)mlich perfekt, wie es scheint.
In meiner Beschreibung – genauer gesagt im Sourcecode – hatte sich ein Schreibfehler eingeschlichen.
Ich schrieb:

$(document).ready(function()
{
// Add some dynamic content here
$(‚div#mydiv‘).html(‚myLink“>Click me!‘);

// Try to make some event with it…
$(‚a#mylink‘).click(function(){
console.log(‚Hello World…‘);
});
};

Die betreffende Stelle habe ich mal hervorgehoben. Ich schrieb oben „myLink„, unten jedoch – Asche auf mein Haupt – nur „mylink„, also einmal großes L, einmal kleines l.
Das dies ein simpler Vertipper sein kann sollte eigentlich jemanden klar sein, der Support leistet. Aber „scott.gonzalez“ – mein Bearbeiter bei jQuery – ist da stur wie ein Roboter. Anstatt sowas zu sagen wie

„Hey, du hast da einen Tippfehler drin, kleines l statt großem L, aber ich gehe mal davon aus, dass das nicht das eigentlich Problem ist. Wenn ich da nämlich ein großes L reinmache sehe ich, dass es immer noch nicht geht und das liegt daran: ….“

Cool – wie „scott.gonzalez“ nun mal ist – schließt dieser das Supportticket und schreib kurz und knapp:

„Ids are case sensitive, you need to use ‚#myLink‘ not ‚#mylink‘.

Closing invalid; this has nothing to do with jQuery UI.“

Und damit ist der Fall erledigt.
Danke für den tollen Support…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.