Templates einbinden mit webEdition

Das schöne an webEdition ist, dass man sog. Mastertemplates verwenden kann. Das noch viel schönere ist, dass diese Mastertemplates wiederrum wieder Mastertemplates haben können – die Master rufen sich dann sozusagen rekursiv auf, bis es ein “normales” Template gibt, dass die Inhalte eingibt.

Auch schon gelöst ist, dass man in einem webEdition Template andere Templates einbinden kann – mittels we:include, dem man entweder die ID des Template gibt, dass eingebunden werden soll oder eben den sog. path, also den Pfad inklusive Namen und Erweiterung des Templates. Schöne Sache, das.

Weniger schön ist dagegen ein webEdition Projekt, welches – bedingt durch über ein halbes dutzend Sprachen und vielen, vielen Vorlagen – eine 3 stellige Template Zahl beinhaltet und das ist unzählbar vielen Ordnern. Wow.

Und nun der eigentliche Punkt: Ein Blick in das deutsche Mastertemplate zeigt:

Okay, und nun? Ich muss eine Änderung an diesem Template durchführen, aber welches ist nun Template 1308? Es bleibt einem nichts anderes übrig, als mit der Maus über jedes Element zu fahren, um im Hover dann die ID zu sehen. #Nerv.

Daher: Bitte, bitte, liebe webEdition Template Editoren: Benutzt NICHT das ID-Tag, nehmt das path-Attribut des we:include.

Ich finde, das hier sieht schon viel freundlicher aus und läßt sich, zumindest meiner bescheidenen Meinung nach, viel besser und schneller finden:

Ist zwar mehr Tipparbeit, aber grade im Team sehr hilfreich. Denkt auch daran, was passiert, wenn ihr nach 2 Jahren mal wieder so ein Projekt pflegen müsst und zwischendurch 18 andere Projekte bearbeitet wurden … ihr blickt wahrscheinlich selbst nicht mehr durch und fragt euch, welcher Idiot da das ID-Tag ben…oh, das war ja ich *ups*

In diesem Sinne…

Ein Gedanke zu „Templates einbinden mit webEdition

  1. Rene

    Über die Suchfunktion gehts relativ schnell, ich kommentier mir aber meine Includes einfach zusätzlich. Denn wenn man das Template einmal verschiebt, passiert bei der ID nichts. Außerdem mag ich es nicht Templates einzubinden, sondern bevorzuge Dokumente, da man sonst jedes mal beim speichern einen rebuild laufen lassen muss…
    An ner Vorlage für Mehrsprachigkeit mit nur einem Template Stamm, bin ich gerade dran.

    Grüße Rene

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.