Performance des Zend Studio verbessern

Hier ein paar Tipps, wie ihr eure IDE – hier das Zend Studio – schneller macht.
Ich benutze das Zend Studio 7.x, es sollte aber auch ab Version 6.x funktionieren.

Tipp 1: Code Analyser abschalten.

Unter „Window“ -> „Preferences“ -> „PHP“ -> „Code Analyser“ den Haken bei „Enable …“ rausmachen.

Tipp 2: Speicher erhöhen

Im Programmordner des Zend Studio findet ihr die „ZendStudio.ini“. Dortdrin findet ihr, recht weit unten“, die Einträge zur Benutzung des Arbeitsspeichers (Xmx und Xms Speicher).

Dies könnt ihr wie folgt ändern:

-Xms256M
-Xmx768M

Tipp 3: Die Java Runtime ändern.

Zend Studio startet routinemäßig mit der Java Runtime 1.5. Derzeit ist aber schon die Version 1.6 draußen, die u.a. auch Performance-Verbesserungen mitbringt. Um die neue JRE zu nutzen, geht ihr folgendermaßen vor:
a) Aktuelle Runtime ermitteln.
Konsole aufmachen („Start“->“Ausführen“->“cmd“). Dort dann

java -version

eingeben. Ihr erhaltet die aktuell vom system verwendete jre Version.
b) Runtime Ordner finden.
Bei Windows Systemen liegt die Runtime meist entweder im Programmordner/Java/Runtime oder in Programmordner/Java/JDKxxx/jre.
Ihr braucht die dort enthaltene jre.dll, diese ist im Unterordner „bin/client“. Diesen ganzen Pfad inkl. der dll braucht ihr nun.
c) Neue Runtime eintragen.
Wieder die „ZendStudio.ini“ aufmachen, dort am Anfang folgendes eingeben:

; Run Zend Studio with system's JRE
-vm
C:\Programme\Java\jdk1.6.0_16\jre\bin\client\jvm.dll
; ----------------------------------------

Natürlich müsst ihr den Pfad mit eurem Pfad ersetzen.

Meine „ZendStudio.ini“ sieht zum Beispiel so aus:

; Run Zend Studio with system's JRE
-vm
C:\Programme\Java\jdk1.6.0_16\jre\bin\client\jvm.dll
; ----------------------------------------
-startup
plugins/org.eclipse.equinox.launcher_1.0.200.v20090921.jar
--launcher.library
plugins/org.eclipse.equinox.launcher.win32.win32.x86_1.0.200.v20090519
--launcher.XXMaxPermSize
256m
-vmargs
-Xms256M
-Xmx768M

Und ich bin damit ganz zufrieden.

Wenn ihr auch Tipps habt, immer her damit.

2 Gedanken zu „Performance des Zend Studio verbessern

  1. cosmo

    Gut zu wissen, aber Zend nutzt den vergrößerten Speicher nicht wirklich aus. Zend wurde wohl so gestaltet, dass es nicht mehr benötigte Funtionalitäten (Designer, Viewer, …) sofort wieder entlädt und auch den GC permanent anwirft. 🙁

    Das Ändern der VM hat aber schon etwas mehr Geschwindigkeit gebracht. 🙂

    Was mich nach wie vor dermaßen bei der Zend Version 7.1 nervt, ist dass nach einem Tab-Wechsel irgend was im Hintergund passiert und es für fast 5 Sekunden einfriert.
    Für jemand der langejahres Arbeiten im MS Visual Studio gewohnt ist wirklich nervig.
    Das abschalten des „Code Analyser“, der unter Zend 7.1 „Semantic Analysis Properys“ heißt, hat vielleicht 1 sek beim Tab-Wechsel gebracht.
    Bleiben immer noch im Schnitt 3-4 Sekunden. WTF?!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.